Zurück zu Panamericana Süd

Vorbereitungen

Sprachkurs

  Seit 1 Woche sind wir nun in Antigua / Guatemala „y la cabeza tiene humo!“ (und uns qualmt der Schädel) von täglich 5 Stunden Spanisch Einzelunterricht. In der Familie des Schuldirektors sind wir relativ luxuriös untergebracht. Das heißt wir haben ein Zimmer mit eigenem Bad und jederzeit heißes Wasser zum Duschen, was hier keine …

Ausrüstung

Zur Ausrüstung, die wir mitnehmen, möchte ich mich nicht weiter auslassen und nicht die 1001. Liste anbieten. Dazu gibt es genügend Blogs von Fernreisenden im Internet. Ich möchte hier auf „Die kleine Ausrüstungsfibel“ von Jochen Strather, „JoeDakar“ verweisen, die ich für sehr informativ halte. Warum er jedoch unbedingt die Mitnahme eines Päckchens „Hakle Feucht“ empfiehlt …

Motorradtransport

Nach Abwägung aller Aspekte schien mir der Transport des Motorrades per Luftfracht zwar die teuerste Option, aber es ist der einfachste, schnellste und sicherste Weg sein Moto zum gewünschten Termin am Startpunkt zu haben. Es gestaltete sich ziemlich mühsam einen Spediteur zu finden, der im Stande und Willens war einen Lufttransport nach Anchorage zu organisieren. …

Versicherungen

Motorradversicherung: Nachdem die deutschen Versicherungen im außereuropäischen Ausland keinen Versicherungsschutz gewähren, war es gar nicht so einfach eine Motorradversicherung zu finden, die für alle Länder Südamerikas gilt. Schließlich fand ich eine, die ganz Südamerika, außer Kolumbien abdeckt. Das Risiko ohne Versicherung zu fahren schien mir zu hoch, da ich in keinem dieser Länder im Falle …

1 Kommentar

    • Angelika Pachuntke on 12.04.2011 at 14:26

    Hallo liebe Weltenbummler,

    ich wünsche Ihnen auf Ihrem Jahrestrip ganz viel Spaß, viele wunderschöne Eindrücke und Erlebnisse und ganz viel Gesundheit.
    Bitte kommen Sie wieder wohlbehalten zurück, denn ich würde dann in 1 Jahr gerne persönlich Ihre Erlebnisse erzählt bekommen.

    Ganz, ganz liebe Grüße
    Ihre Angelika

Kommentare sind deaktiviert.

Translate »